Demozugang Jobs & Karriere US

12. sam® Anwenderworkshop 2024 in Hamburg

12.04.2024

Zwei intensive Tage lang viel Neues und Nützliches rund um sam®, aber auch einige - teils sehr persönliche - Einblicke in das Innenleben von secova

Auch der 12. sam® Anwenderworkshop 2024 in Hamburg war mal wieder „wie immer“ und daher doch ganz neu…
1. Wie immer: Ein intensiver, zweitägiger Mix aus Fach- und Gastvorträgen rund um das EHS-Lösungssystem sam® sowie zu besonderen Themen aus den Bereichen Arbeitsschutz und Sicherheit. Dazu die bewährten sam® Cafés als Austauschplattform zwischen Anwendern und den jeweiligen Experten von secova. Außerdem reichlich Gelegenheit für das Networking und den Austausch mit anderen Workshop-Teilnehmern in den Pausen und besonders während des Abendprogramms.
2. Ganz neu: Brandaktuelles sowie Erweiterungen und Optimierungen bei sam® und seinen Funktionsmodulen. Was ist schon da, was gibt es von künftigen Lösungen bereits zu sehen, mit welchen Ideen wird sich sam® als innovative und benutzerfreundliche Lösung für seine Anwender weiterentwickeln?

Neu war diesmal auch, dass im Einführungsvortrag („Aktuelles und Wissenswertes rund um sam® und secova“) den Anwesenden nicht nur sam®-spezifische Neuigkeiten, sondern ebenfalls Eindrücke aus dem Innenleben des Unternehmens selbst vermittelt wurden.
Wie kann secova anhaltend so erfolgreich sein, was bedeutet der „secova Spirit“ und welchen Werten fühlen sich daher alle im Team secova verpflichtet? Was bedeutet „New Work“ hier konkret und mit welchen Schritten ist es gelungen, alle Mitarbeitenden so zu begeistern, dass sie secova zu einem gleich mehrfach als „bester Arbeitgeber“ ausgezeichneten Unternehmen gemacht haben?
Es ist das Menschliche, sehr Persönliche, die Nähe sowie die offene und direkte Art im Umgang miteinander, die secova nach innen wie nach außen prägen. Diesen „Geist der secova“ haben die Teilnehmer auch während des Anwenderworkshop 2024 vor Ort in Hamburg erleben können.

Schon immer gehörten bei sam® Funktionalität und Bedienbarkeit gleichberechtigt zusammen. Je übersichtlicher und leichter zu handhaben, aber auch je „gefälliger“, desto benutzerfreundlicher ist eine Softwarelösung. Sie wird dann entsprechend noch besser von allen akzeptiert und auch tatsächlich ganz selbstverständlich genutzt. Aus diesem Grund hat secova nicht nur das Dashboard komplett neu gestaltet und optimiert, sondern ein völlig neues Tool entwickelt: Den sam® safety avatar. Alle Mitarbeitenden erhalten damit künftig ihr virtuelles Abbild, das sie auch selbst gestalten können. Vor allem zeigt es ihnen aber stets aktuell den eigenen Sicherheits- und Schulungsstand an (was muss ich noch tun, was ist bereits erledigt, wo gibt es Handlungsbedarf, was benötige ich für bestimmte Tätigkeiten? etc.). Das Ziel: Mitarbeitende „aktiv“ noch mehr für „ihre“ Arbeitssicherheit zu begeistern!

Für kreative, auch mal unkonventionelle neue Ideen zu sam® gibt es das secova lab. Wie können aktuellste Technologien optimal für den Arbeitsschutz genutzt werden? – dazu referierte Roman Maier (Lead Productmanagement) am ersten Tag. Neben Allgemeinem waren seine Themen „Content der Zukunft“, „Moderne Sicherheitskultur“ und die „KI im EHS Kontext“. Innovate or die – auch für secova ein Antrieb, um im Heute bereits an das Morgen und Übermorgen zu denken mit künftig möglichen neuen Lösungsansätzen.
Der Ausblick:
sam® wird weiterhin auf allen Ebenen innovativ und „anders“ sein, Inhalte (Content) zunehmend bildhafter und interaktiver, mobile Anwendungen (sam® EHS-Manager App, VR, AR) und KI-Elemente immer wichtiger für einen noch besseren und wirksameren Schutz.

secova stellt seinen Kunden für besondere Aufgaben zunehmend verschiedene Zusatzangebote von Kooperationspartnern zur Verfügung: Etwa die Diisocyanate-Schulungen der ISOPA/Alipa. Oder die Möglichkeit, im neuen sam® PSA Manager-Modul benötigte Schutzausrüstung bei Bedarf direkt im eingebundenen Katalog des Partners UVEX zu bestellen. Zum Thema Cybersicherheit stehen Schulungen des Spezialisten G-DATA bereit. Wie mit deren „Security Awareness Trainings“ hier die Sensibilität deutlich verbessert werden kann, das hat Christian Laber vom Bochumer Unternehmen als Referent ausgeführt. Von ganz anderen Gefahren berichtete der zweite Gastredner in Hamburg: Der Stuntman Holger Schumacher (Bild) ist Experte für Risikokompetenz & Kultur. Er betonte in seinem Vortrag zum Thema „Risk Assessment“ den hohen Stellenwert der Gefährdungsbeurteilung, aber auch der Team-/Unternehmenskultur.

Umfangreicher Informationstransfer, aber auch lockeres und entspanntes Beisammensein unter Partnern

Intensiven Wissensaustausch und geballtes Expertenwissen zu den einzelnen Funktionsmodulen des ganzheitlichen EHS-Lösungssystems sam® gab es an beiden Tagen in den sam® – Cafés. Bewußt wurde diesmal unterschiedlich eingeladen zu Einführungs- bzw. Vorstellungsrunden und Expertengesprächen, sodass die Anwender je nach Kenntnisstand und Interesse sich „ihre“ passenden Cafés aussuchen konnten. So gab es tiefere Einblicke in die noch neue sam® Qualifikationsmatrix. Oder Tipps und Tricks bei der Nutzung der komplett überarbeiteten App für IOS- und Android-User. Und die neusten sam®-VR oder -AR Anwendungen zum ausprobieren. Für zahlreiche Fragen und Antworten standen hier die jeweiligen Experten aus dem Team secova zur Verfügung.

Erste konkretere Einblicke in den erst im Herbst 2023 auf der A+A vorgestellten sam® PSA Manager gab Sergej Pede (Head of Sales secova). Welche persönliche Schutzausrüstung benötigen meine Mitarbeitenden für welche Einsätze? Ist noch alles vorhanden oder muss etwas erneuert/ergänzt werden? Gibt es entsprechende Gefährdungen oder Schulungsbedarf? – Für diese Thematik ist er das ideale Tool.

Aus einer gezielt etwas anderen Richtung gingen zwei secova-Kolleginnen auf die Workshop-Teilnehmer zu. Samira Wachsmann und Katja Lequen interessierte vornehmlich, wie die Anwender ihre Benutzererfahrung (= „User Experience“, kurz UX) im Umgang mit sam® beurteilen. Als UX-Designer bei secova ist es ihr Anliegen, genau diese Erfahrungen aufzunehmen, auszuwerten und in die Software-Gestaltung einfließen zu lassen. Wo erwartet der Anwender welche Funktion, was macht die Software insgesamt nutzerfreundlicher und sowohl optisch als auch bedientechnisch attraktiver? Beide hatten dafür Fragebögen zum sam® Cockpit, dem neuen Dashboard, zur EHS Training App sowie zum sam® safety avatar entworfen. Beide haben in Hamburg interessierte Workshop-Teilnehmer die entsprechenden Bereiche testen und anschließend bewerten lassen. Dabei entstand ein sehr differenziertes Profil zu jedem einzelnen Tool – zu Bedienung, Übersichtlichkeit, Nutzen und leichten Verständlichkeit. Würde die Nutzer das Tool auch tatsächlich in ihrer Arbeit unterstützen? Benötigten sie gegebenenfalls Support für deren Einsatz? Nun geht es an die Auswertung der Antworten, die Ergebnisse werden dann in die UX-Gestaltung von sam® einfließen.

Einen ganz neuen und zutiefst persönlichen Ansatz gab es beim diesjährigen Keynote-Speaker. Kein Gast, sondern secova-Gründer und CEO Jörg Klaas gab einen umfangreichen Überblick über sein bewegtes bisheriges Leben. Vom Hauptschüler mit eher mittelmäßigen Noten über seine Berufsausbildung und die wachsende Begeisterung für die Computerwelt bis zur Ausrichtung hin zum Thema Arbeitssicherheit. Und dann die Idee, Unterweisungen viel einfacher und revisionssicher elektronisch durchführen zu können – die letztlich über einen so nicht geplanten „Sprung ins kalte Wasser“ zur Erfolgsgeschichte von secova führte. Auch von der Transformation des etwas pummeligen, Burger-liebenden jungen Familienvater hin zum alleinerziehenden, sich für asiatische Weisheiten interessierenden, schlanken Veganer wusste er zu berichten. Ein durchaus auch emotionales Porträt eines trotz aller beruflicher und privater Schicksalsschläge klar fokussierten Menschen…

Möglichkeiten zum auch persönlichen Austausch gab es für die Teilnehmer immer wieder zwischendurch, allerdings eher kurz, während der Kaffee- und Mittagspausen sowie noch zum Ausklang des Workshops. Ganz anders dafür der Ausklang des ersten Tages: Das Abendprogramm führte alle Anwesenden in die berühmte Hamburger Speicherstadt. Dort im historischen Speicherboden wurden die Gäste nicht nur mit Speis und Trank verwöhnt, sondern auch von zwei Künstlern „verzaubert“. Ein Karikaturist fertigte zudem noch auf Wunsch ein „etwas anderes Porträt“ seiner freiwilligen Modelle auf dem iPad an. Und hier gab es nun reichlich Zeit zum Fachsimpeln, aber auch einfach mal nur für einen netten Plausch.

Auch der 12. Anwenderworkshop 2024 wurde von den Teilnehmenden wieder sehr gut bewertet – für Organisation, Inhalte, Betreuung und die Location gab es viel Lob. Im nächsten Jahr wird es daher zum 13. Mal einen Anwenderworkshop geben. Wegen Renovierungsarbeiten „im Wohnzimmer von secova“ – dem Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg – wird dieser aber an einem anderen Ort stattfinden. Das genaue Wann und Wo wird noch bekannt gegeben. Dann empfiehlt sich allerdings eine frühzeitige Anmeldung sehr, der diesjährige Anwenderworkshop war bereits kurz nach Anmeldestart schon ausgebucht. Die mögliche Teilnehmerzahl wird aus organisatorischen Gründen auch weiterhin begrenzt sein müssen…

Teilen:

Dazu passende sam®-Funktionsmodule

qualifikationsmatrix von secova

Qualifikationsmatrix
• Qualifikationsmanagement
• Ist-/Soll Delta Analyse
• Personalplanung

Cockpit / Dashboard
• Maßnahmenverfolgung
• Freigabewesen & Co.
• Action tracking

mobile ehs manager app von secova

sam® EHS-Manager App
• Umgebungsscan (QR-Code & iBeacon)
• Mobile, native App für iOS & Android
Training modules EHS OSHA
• Offline-fähig

Das könnte auch interessant sein :)

Secova Jobs Teamevent
Ein "ganz normaler Tag" bei secova
Auf dem Programm standen: KI-Workshop, gemeinsame Kanu-Tour und Spendengelder sammeln für die Nothilfe Ukraine
Mehr erfahren...
Christoph ist "hier, um zu bleiben"
Christoph schätzt den Zusammenhalt bei secova: "Wir Secovianer achten mehr auf das Wir als auf das Du und Ich!"
Mehr erfahren...
Bei ERDINGER vereinfacht sam® viele Abläufe
Das EHS-System bietet vollständigen Überblick mit wenigen Auswertungen, leichtere Erfassung von Fremdfirmen und ist von jedem problemlos nutzbar
Mehr erfahren...
Jetzt uns
anrufen!
Hier klicken...
+49 5971 793 70 20
oder
Wir rufen
Sie an!
Hier Nummer eingeben:
Drei Sekunden bis zum Anruf!
0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZurück zum Shop