secova - US secova - DE

Häufige Fragen (FAQ) zur sam*-Gefährdungsbeurteilung

Kann ich die Risikomatrix in sam* frei definieren?
Ja. Sie können in sam* frei den Masstab Ihrer zweidimensionalen Risikomatrix definieren. Klassischerweise verwenden wir dazu das Stufenmodell nach Nol.
Können auch Gefahrstoffe erfasst werden?
sam* ist ein datenbankbasiertes System, das eine Vielzahl an logischen Verknüpfungen zulässt. Daher können Sie u.a. auch eine Stoffdatenbank erzeugen und erfassen. Weitere Verknüpfungen innerhalb der sam* Datenbank können beispielsweise genutzt werden, um im Bezug eines Ortsbaums wiederum ein Kataster zu erzeugen. Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt. Mit unseren Kunden entwickeln wir kontiniuerlich neue und praxisgerechte Ideen und setzen diese in sam* um.
Besteht die Möglichkeit einen Gefährdungskatalog einzubinden?
Ja. Standardmäßig liefern wir den am häufigsten eingesetzten Katalog mit aus. Der Klassifizierung der Gefährdungsfaktoren, die Sie auch von Ihrer Berufsgenossenschaft her bereits kennen. Diesen Gefährdungskatalog können Sie frei verändern und nach Ihren Wünschen anpassen.
Ist sam* Gefährdungsbeurteilung auch als Zentralwerkzeug für Konzernstrukturen geeignet?
Ja. Die sam* Grundstruktur erlaubt es sowohl kleine Betriebe mit wenigen Mitarbeitern als auch Unternehmen mit zehntausenden von Arbeitsplätzen und unterschiedlichen Standorten abzubilden.
Lassen sich Daten in sam* miteinander verknüpfen?
Ja. Dieses ist sogar eine ausgesprochene Stärke von sam*. Die Kunst liegt in der sinnhaften Verbindung von Daten, um daraus Rückschlüsse zu ziehen, die Ihr Unternehmen und die Sicherheit verbessern.
Welche Auswertungen und Reports sind möglich?
Eine Vielzahl an unterschiedlichen Reports ist mit sam* möglich. Und sollte einmal ein Report fehlen, nehmen wir Ihren Wunsch gerne entgegen und lassen diesen in aller Regel in unsere secova Entwicklungsplanung einfließen. Einige Beispiele? Übersicht der Gefährdungenfaktoren, Risikoklassen, Tätigkeiten, Orten, Gefahrstoffen, Status, Maßnahmenüberblick, Unterweisungsstand und vieles mehr...
Können Schnittstellen zu anderen Systemen mit sam* realisiert werden?
Da sam* eine der weltweit am häufigsten eingesetzten SQL-Datenbanken zugrunde liegt, lassen sich nahezu beliebige Schnittstellen zu allen Systemen realisieren. Beispielsweise zu SAP, Peoplesoft uvm. Solange die Datenbasis und logische Eindeutigkeit gegeben ist, können Daten zwischen sam* und beliebigen Systemen ausgetauscht oder vollautomatisch angebunden werden. Die Umsetzung geschieht in aller Regel nach Aufwand und Umfang.
Was genau passiert bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung mit sam*?
Wenn Sie mit sam* eine Gefährdungsbeurteilung durchführen, verknüpft sam* im Hintergrund verschiedene Datenbestände miteinander. Dieses ist ein grundlegender Unterschied zu einer manuellen Erstellung und Verwaltung von Worddokumenten, innerhalb deren keinerlei logische Abhängigkeiten bestehen. Beispielsweise wird SAP EHS in den meisten Betrieben eher als Wordverwaltungswerkzeug, denn eine dialoggeführte Gefährdungbeurteilung verwendet. Hier hebt sich sam* absolut einzigartig von anderen Systemen ab.
Kann sam* automatisch Nachrichten generieren?
Ja. Sie können verschiedene Nachrichtentypen, Addressaten und Inhalte selbst definieren und einstellen. sam* kann Sie z.B. per eMail darauf aufmerksam machen, dass Maßnahmen überfällig sind oder besondere Gefährdungssituationen entstanden sind.
Welche Arten von Gefährdungsbeurteilungen oder Risikoanalysen kann ich mit sam* durchführen?
sam* erlaubt die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen für die unterschiedlichsten Bereiche. Beginnend bei der klassischen Arbeitsschutzbeurteilung auf Basis von Tätigkeiten, Arbeitsplätzen, Maschinen, Anlagen oder Örtlichkeiten, können Sie ebenfalls den Umgang mit Gefahrstoffen beurteilen. Ein anderer Aspekt wird die Erstellung einer Beurteilung zum Umweltschutz oder einer Maschinen- bzw. Anlagensicherheit sein. Wenn Sie an der Erstellung und Weiterentwicklung mitwirken möchten oder eigene Vorstellungen einfliessen lassen möchten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Wünsche und Vorstellungen zu äußern. Sprechen Sie uns doch einfach darauf an. Hier geht es zum Kontaktformular.
Sie haben Fragen? Wir rufen Sie zurück!
Ihre Rufnummer mit Vorwahl* :
*Innerhalb von 10 Sekunden klingelt Ihr Telefon! - kostenfrei. Mo.-Fr., 8:00-17:00
secova GmbH & Co. KG
Max-Born-Str. 1
48431 Rheine Germany
+49 5971 - 793 70 20
+49 5971 - 793 70 21
Kontakt>
Nach oben