Online Services +49 5971 - 793 70 20 Demozugang US

Psychische Belastungen -
Wissenswertes für Vorgesetzte

Fast jede(r) dritte Beschäftigte klagt über psychische Belastungen am Arbeitsplatz. Was Sie als Vorgesetzte/r dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Inhalte/Kapitel dieser sam®-Unterweisung :

  • Was sind psychische Belastungen?
  • Ursachen
  • Merkmale
  • Warum Prävention so wichtig ist
  • Lösung
  • Vorteile und Nutzen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements

arbeitsschutz-software-online-gesetz

Was genau sind psychische Belastungen und Beanspruchungen?

Woran erkennt man die Ursachen und was für Schutz-/Lösungsmöglichkeiten können meinen Mitarbeitenden helfen?

 

Inzwischen stellen psychische Belastungen die zweithäufigste Ursache für berufsbedingte Gesundheitsprobleme (direkt hinter Rückenbeschwerden) dar. Dabei handelt es sich um äußere Einflüsse, die sich auf die Wahrnehmung, Informationsverarbeitung und Emotionen auswirken. Zu den Symptomen können etwa Antriebslosigkeit, Erschöpfung und innere Unruhe gehören, aber auch körperliche sowie Verhaltensänderungen.

Genauso vielschichtig sind die möglichen Ursachen: Hierbei hilft auch eine genauere Betrachtung des „Betriebsklimas“.

Das Erkennen und Identifizieren einer psychischen Belastung ist ein wichtiger Schritt. Genauso wichtig ist es dann zu wissen, was  Führungskräfte dagegen tun können. Klar ist: Es gibt keine Patentantworten, aber viele mögliche Lösungswege für die Betroffenen. Doch wie gelangen diese zahlreichen Informationen wirklich effektiv an meine Mitarbeitenden?

Auch bei dieser komplexen und sensiblen Thematik bietet sam® mit seinem Unterweisungssystem die ideale Unterstützung. Die verschiedenen Aspekte werden übersichtlich, klar strukturiert und leicht verständlich aufbereitet.

Welche Anzeichen deuten darauf hin, dass jemand  einer psychischen Belastung leidet? Was gibt es für körperliche Symptome? Wie sieht es mit dem Betriebsklima aus – gibt es Belastungen und welche möglichen Ursachen könnten sie haben? Was kann man in akuten Stresssituationen tun?

Wie sollte ich mich als Führungskraft idealerweise verhalten? – Das Thema „psychische Belastungen“ ist äußerst vielschichtig, dabei ist aktive Prävention der bessere Weg statt lediglich „angemessen“ zu reagieren. Hierbei kann unser browserbasiertes sam®-Unterweisungssystem wertvolle Hilfe leisten, indem es alles Wissenswerte und viele Tipps an Ihre Beschäftigten vermittelt. Nutzen Sie für ein „Prima Klima“ zusätzlich unser sam®-Umfragemodul, mit dem man die Mitarbeitenden schnell erreicht und ein Feedback / Meinungsbild abfragen kann.

Fragen zu psychischen Belastungen und dem sam® Unterweisungssystem

Die Unterweisungspflichten im Arbeitsschutz sind umfangreich und nehmen ständig zu. Mit dem elektronischen Unterweisungssystem sam® können Sie Ihren Mitarbeitenden ganz individuell nur jeweils die für sie zutreffenden Themen zuweisen. Ganz entscheidend für die hohe Akzeptanz unserer Softwarelösung ist dabei seine leichte Bedienbarkeit. Denn die ist trotz hoher Funktionalität so einfach wie bei einem Bankautomat.

Eine Software für Unterweisungen – ist das alles nicht viel zu kompliziert für meine Mitarbeitenden?

Das gelingt mit einer effektiven Wirksamkeitskontrolle. Dabei überprüft ein ausgeklügeltes Fragesystem, ob die Wissensvermittlung auch tatsächlich erfolgreich war und bestätigt dies anschließend.

Wie kann ich sicher gehen, dass meine Beschäftigten alle Informationen auch wirklich verstanden haben?

Neben dem informativen Teil über Erscheinungsformen, Ursachen und Symptomen bieten die sam®-Schulungen ebenfalls konkrete Tipps und Handlungsempfehlungen (auch für die verantwortlichen Führungskräfte) einschließlich verschiedener kurzer Übungen zur Selbsthilfe. Genaueres Wissen und entsprechendes Handeln führen zudem zu einer effektiveren Prävention – dem nachweislich besten Schutz.

Wie kann sam® zum Erkennen und zur möglichen Abwehr von psychischen Belastungen beitragen?

Kontaktieren Sie uns

Jetzt uns
anrufen!
Hier klicken...
+49 5971 793 70 20
oder
Wir rufen
Sie an!
Hier Nummer eingeben:
Drei Sekunden bis zum Anruf!